Zu Gast bei kroetengruen.de (5)

Heute will man den Winter in Zürich am Sechseläuten vertreiben. Doch welchen Winter? Der Sommer hat sich in den letzten Tagen schon spürbar gemeldet. Unseren Leserinnen und Lesern von kroetengruen.de hab ich (>flo von fpoint.ch) kürzlich erklärt, was es mit dem Sechseläuten auf sich hat:

Am Montag findet das Sechseläuten (Schweizerdeutsch: Sächsilüüte) in Zürich statt. Tausende von Menschen werden an dieses jährliche Frühlingsfest kommen, an dem der Winter vertrieben wird.

Vorher findet aber am Sonntag ein Kinderumzug statt. Die Kinder im Alter zwischen 5 und 15 Jahren tragen dabei farbenfrohe Trachten oder Uniformen. Am Montagnachmittag folgt der Umzug der Zünfte. Etwa 3500 Zünfter in Trachten und Uniformen, Reiter, Pferdekutschen, Ehrengäste und Musikanten marschieren durch die Stadt bis zum Sechseläutenplatz. Dort steht auf einem grossen Scheiterhaufen der Böögg, ein künstlicher Schneemann, der den Winter repräsentiert. Um 18 Uhr (daher der Name "Sechseläuten") wird der Scheiterhaufen angezündet und die Zünfter reiten auf ihren Pferden drum herum bis der mit Feuerwerkskörpern gefüllte Böögg seinen Kopf verliert. Je schneller das passiert, desto schöner soll der Sommer werden.

[photopress:sechselaeuten01.jpg,thumb,pp_image] [photopress:sechselaeuten02.jpg,thumb,pp_image] [photopress:sechselaeuten03.jpg,thumb,pp_image]

Wer mehr über die Zünfte und den Böögg wissen will, kann dies hier nachlesen.

Zum Beitrag im Gastblog: www.kroetengruen.de



Kommentar schreiben

Eigenes Bild (Gravatar) beim Kommentar? Weitere Informationen.

  • April 2007
    M D M D F S S
    « Mrz   Mai »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Werbung