Archiv der Kategorie «Shopping»

Samchillian

Ein Keyboard, das einem Bauchtrainer gleicht

Eitan Shefer, der wie Eric Lerner an der Bezalel Akademie für Kunst und Design studiert hat, präsentiert das elektronische Musikinstrument der Zukunft: Der Samchillian Tip Tip Tip Cheeepeee.

Leon Gruenbaum liefert dazu die Grundidee: Eine umgebaute Computertastatur, die Töne von sich gibt. Eitan Shefer hat die Idee weiterentwickelt und daraus nun ein mögliches Design entworfen. Wie aber bedient man dieses neuartige Keyboard, das eher wie ein Bauchtrainer aussieht? Die ergonomisch geformte Gabel wird an den Bauch gedrück. Vorne befinden sich auf der linken und rechten Seite Griffe, die wie zwei Krebsscheren aussehen. An diesen Vergabelungen hat es auf der Innenseite Tasten wie bei einem Klavier. Diese Knöpfe können jedoch in zwei Richtungen betätigt werden, um einen elektronischen Ton zu erzeugen. Die Tonlage kann durch eine Auf- bzw. Abwegung des ganzen Geräts verändert werden. Informationen liefert zudem ein LCD-Display in der Mitte.

Vorerst gibt es nur einen virtuellen Prototypen, der als 3D-Grafik in einen Film von Eric Lerner integriert wurde. Samchillian, das Musikinstrument der Zukunft? Wir werden sehen.

eine Grundidee
gekonnt umgesetzt
(noch) nicht
zu kaufen

Nur zwei Gummibären pro Tag!

Zu dieser Jahreszeit sollte man immer genügend Vitamine zu sich nehmen. Zitrusfrüchte wie Orangen oder Gemüse wie Peperonis waren gestern. Heute isst man Vitamin-Gummibären von Actilife, die es in der Migros gibt. Diese chemischen Gummibären liefern elf lebenswichtige Vitamine. Aber Achtung: Kinder dürfen nur einen Gummibonbon, Erwachsene zwei Gummibonbons pro Tag essen. Doch welches Kind gibt sich mit einem Gummibär zufrieden? Zudem steht auf der Verpackung:

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. […] Kann bei übermässigem Konsum abführend wirken.

Da bleibt man doch lieber bei den viel besser schmeckenden Früchen. Und wenn es Gummibären sein sollen, dann doch lieber Haribo (macht Kinder mehr froh als die Vitaminbären).

Vitamine
schön verpackt
Chemie
pur


Knalliges Toilettenpapier

9. August 2006

WC-Papier

Nur das Beste für den Allerwertesten

Bereits vor einigen Monaten schrieb Schuschels Senf über den neuen Verkaufsschlager: schwarzes Toilettenpapier! Dieses einzigartig luxuriös wirkende Papier richtet sich an modebewusste Zeitgenossen, die das nötige Kleingeld für Kurzlebiges haben. Der portugiesische Papierhersteller Renova verkauft das Produkt erfolgreich in einigen europäischen Ländern sowie in Kanada und in den USA.

Nun ist man einen Schritt weiter gegangen und bietet das WC-Papier auch in den knalligen Farben Rot und Orange an. Eine Luxus-Rolle kostet umgerechnet 3 Franken (6er-Pack 7.50 Franken). Im Onlineshop sind aber auch Taschentücher und Servietten vorzufinden. Jedoch werden wohl die meisten Menschen weiterhin weisses Toilettenpapier bevorzugen, schliesslich steht Weiss für Sauberkeit und Reinheit. Und das will man ja schlussendlich beim benützen des Papiers erreichen.

Zur Website: www.renovaonline.net

wirkt modern,
aussergewöhnlich
unnötiger
Luxusartikel


Falttechnik

Gekauftes / selbstgebasteltes Faltbrett oder die neue Handfalttechnik?

Wer kennt nicht die Shopping-Sendungen im TV, in denen die neusten Produkte an die moderne Frau oder den modernen Mann von heute gebracht werden will? Kürzlich konnte uns ein vorgestelltes Produkt überzeugen: Das Faltbrett (übrigens günstiger auch bei ricardo.ch oder im eBay zu kaufen). Mit diesem Brett faltet man die T-Shirts ruck-zuck. Man legt das T-Shirt oder das Hemd auf das Brett, faltet die überstehenden Seiten nach Innen und dann gehts los: Linke Seite zuklappen (und wieder öffnen), rechte Seite zuklappen (und wieder öffnen) und die untere Seite zuklappen (und wieder öffnen). Fertig ist das gefaltete T-Shirt oder Hemd, welches danach in einheitlicher Grösse im Schrank perfekt übereinander liegt. Es können auch Tücher und Bettlaken damit gefaltet werden.

Im Männerblog werden nun allerdings alternativen aufgezeigt. So kann das Faltbrett kinderleicht auch mit Karton und etwas Klebeband nachgebastelt werden. Die Website fold-your-shirt.com zeigt eine weitere Falttechnik, bei der man nur seine Hände braucht. Zwar benötigt man dafür keine Hilfsmittel, die Technik ist allerdings schon schwieriger als die mit dem Faltbrett. Wer sich von beiden Methoden nicht überzeugen kann, faltet nach alter Manier oder wartet auf die High-Tech-Faltmaschine der Zukunft.

Faltbrett: Film anschauen
Handfalttechnik: Film anschauen

Faltbrett:
kinderleicht
Handfalttechnik:
schwierig


M-Budget-Mode

Wann ist «Kult» genug «Kult»?

Dass M-Budget (die Billig-Linie der Migros) Kult ist, muss man nicht mehr sagen. Das Sortiment ist auch sehr umfangreich geworden: vom M-Budget-Redbull oder M-Budget-Müesli über das M-Budget-Velo bis zum Mobility M-Budget-Auto oder M-Budget-Handy gibt es schon fast alles im grünorangen Look. Auch die M-Budget-Partys werden rege besucht und die kostenlose M-Budget-Kreditkarte soll demnächst auch erscheinen. Wenn das nicht schon genug Kult wäre! Jetzt gibt es auch noch M-Budget-Kleider und Accessoires im Kultshop: ärmellose Shirts für Herren, T-Shirts, Trainerhosen- und -jacken, 3/4-Hosen, Umhängetaschen, Strandkappen, Flip-Flops, Schweissbänder, Badetücher, Schlüsselbänder und für Damen Trägershirts, Röcke und Tanktops. Das alles gibts exklusiv im Onlineshop zu kaufen und ist in den Migros-Läden nicht erhältlich. Die Preise der Artikel bewegen sich zwischen CHF 4.90 und CHF 29.90, also ganz im Rahmen der Billig-Linie. Doch wer zieht sich diese Streetware mit tausendfachem Migros-Schriftzug und dem orangen «M» an? Wohl nur die wahren M-Budget-Fans!

Zur Website: www.mbudget-kult.ch

Kultige
Produkte-Linie
Kleidermode
von heute?


  • Juni 2017
    M D M D F S S
    « Apr    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
  • Werbung